Don’t Love Me – Lena Kiefer | Rezension

Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Allgemeines:

Titel: Don’t Love Me

Autorin: Lena Kiefer

Verlag: Cbm Jugendbuch

Genre: New Adult, Liebesroman

ISBN: 978-3-570-16598-0

Preis: 12,90 €

Klappentext:

ER hat ein dunkles Geheimnis.
SIE ist tabu für ihn.
Haben sie eine Zukunft?

KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. Doch als sie bei ihrem ersten Auftrag dem jungen Erben der Luxushotelkette begegnet, ändert sich alles. Der attraktive Lyall fasziniert sie von der ersten Minute an. Doch welches Geheimnis verbirgt er hinter seinem abweisenden Verhalten?

LYALL bleibt ein Sommer, um sich am Stammsitz seiner altehrwürdigen Familie zu bewähren. Gelingt ihm das nicht, ist seine Zukunft in Gefahr. Als er der Designstudentin Kenzie begegnet, gerät sein Plan ins Wanken. Denn ihrer Anziehungskraft kann er einfach nicht widerstehen. Doch keiner weiß besser als er, wie verhängnisvoll eine Beziehung zu ihm für sie enden könnte.

„Ein emotionales Auf und Ab der Gefühle im wundervollen Schottland.“

— bookdragoon

Meine Meinung:

Wenn man den Klappentext liest, könnte man meinen: eine weiter New Adult Geschichte, die es schon tausendfach gibt. Zu Beginn war ich etwas skeptisch, aber schon auf den ersten Seiten habe ich gemerkt, wie viel Leben und Detail in den Charakteren steckt. Gerade Kenzie war eine lebensfrohe, starke und nahbare Protagonistin, aus deren Sicht ich unglaublich gerne gelesen habe. Sie hat Ängste und Zweifel, wunde Punkte wie jeder Mensch und erhält dadurch einen unfassbar liebevollen und authentischen Charme, der auch das gesamte Buch über anhält. Sie lässt sich nicht von Lyall unterkriegen, steht für sich ein und besitzt eine eigenwillige Persönlichkeit, die ich wirklich mochte.

Auch Lyall mochte ich sehr. Natürlich ragt er nicht vollkommen über seine klischeebehaftete Rolle hinaus, trotzdem hat er mit seiner Art schnell einen Weg in mein Herz gefunden. Und um ehrlich zu sein, ich mag solche männlichen Rollen doch sehr. Vor allem die Geheimnisse und die Unklarheiten um die vergangenen Geschehnisse haben ihn unglaublich interessant werden lassen. Als Leser wollte man unbedingt erfahren, was es nun damit auf sich hat. Dadurch geriet ich in einen regelrechten Sog, wodurch ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Besonders die kleinen Details, die die Charaktere und auch ihre Beziehung ausmachen, waren sehr schön und haben direkt eine gewisse Nähe und Vertrautheit geschaffen. So gibt es immer wieder Stellen, an denen sich Dinge aus „Stolz und Vorurteil“ finden. Auch die Szene, in der die beiden erstmals aufeinander treffen, ist dank des Schreibstils nicht nur angenehm zu lesen, sondern besitzt gleich eine ganz eigene, individuelle Faszination.

Die Handlung ist nicht unbedingt unvorhersehbar, dennoch fällt man beinahe in die Geschichte hinein und kann nur schwer wieder hinausfinden. Manche Szenen kamen mir etwas unwirklich vor und auch das Ende war zu sehr aus dem Nichts, wodurch es alles etwas unrealistisch wirkte.

Dennoch konnte mich Lena Kiefer besonders durch das Setting überzeugen. Der Kleinstadtcharme ist wundervoll an den Leser herangetragen worden und auch Schottland als Land mit seiner Kultur und seiner Natur hat einen Platz bekommen. Normalerweise gehe ich eher weniger auf das Cover ein, doch hier muss ich anmerken, dass sowohl das Cover als auch der Klappentext der Geschichte nicht unbedingt gerecht wird.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung! Ich habe die Lesestunden wirklich genossen und warte nach diesem unfassbaren Kliffhänger sehnsüchtig auf Band Zwei. Wer einen fesselnden New Adult Roman für Zwischendurch sucht, ist bei diesem Buch auf jeden Fall richtig.

4 von 5 Sternen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s