Wildflower Summer – In deinen Armen | Rezensionsexemplar

Herzzerreißend echt, wunderschönes Setting und große Gefühle – Kelly Moran hat Charaktere erschaffen, die sich auf direktem Wege in mein Herz geschlichen haben.

ein Jahreshighlight

Allgemeines:

Titel: Wildflower Summer

Autorin: Kelly Moran

Verlag: kyss; Rowohlt-Verlag

Genre: zeitgenössischer Liebesroman 

Seitenanzahl: 368 Seiten

ISBN: 978-3-499-27620-0

Preis: 12,90€

Klappentext:

Unendliche Freiheit und grenzenlose Liebe – die neue Reihe der SPIEGEL-Bestseller-Autorin von «Redwood Love» 
Ein Himmel, der unendlich erscheint, Berge, deren schneebedeckte Spitzen in der Sonne glitzern, Wildblumen, die sich im Wind wiegen. Dieser Anblick erwartet Nate Roldan, als er die Wildflower Ranch erreicht. Im selben Moment wird ihm klar, dass er nicht hierhergehört. Mit seinem Motorrad und seinen Tattoos sticht er an diesem schönen, friedlichen Ort heraus wie ein hässlicher Ölfleck.
Nur scheint das Olivia Cattenach nicht zu stören.

Ihretwegen ist Nate hier. Er hat ihrem sterbenden Bruder geschworen, auf sie aufzupassen. Und diese Aufgabe wird er erfüllen, egal was es ihn kostet. Er hätte nur nicht gedacht, dass der Preis sein Herz ist …
Band 1 der zweibändigen Reihe.
«Glaubwürdige Figurenzeichnung, realistische Emotionen und eine wunderschöne Geschichte machen es unmöglich, dieses emotionale Buch aus der Hand zu legen.» Library Journal

Meine Meinung:

Wow, ich weiß nicht, wo ich anfangen soll, aber dieses Buch hat mich auf all mögliche Wege überrascht, mich lachend, weinend, am Boden zerstört und zuletzt hoffnungsvoll zurückgelassen. ‚Wildflower Summer – In deinen Armen‘ war mein erstes Buch von Kelly Moran und ich kann zu Hundertprozent überzeugt sagen, dass es nicht das letzte gewesen ist.

Das Leben ist beängstigend. Erst recht, wenn man es alleine verbringen muss.

Olivia aus Wildlflower Summer – Kelly Moran (S.233)

Zu Beginn hatte ich ein paar Bedenken bezüglich des Schreibstils. Die Autorin schreibt aus der dritten Person und man liest abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin und des Protagonisten. Da ich normalerweise New Adult Romane nur aus der Ich-Perspektive kenne, hatte ich mich darauf eingestellt, erst einmal ein wenig in den Schreibstil hineinfinden zu müssen. Doch das war gar nicht nötig; bereits von Seite eins an riss mich die Autorin mit, ließ mir gar nicht die Zeit für Zweifel. Und ich liebte jedes ihrer Worte.

Falls es überhaupt eine noch so kleine Chance gibt, dass ich dich verlasse, dann ist die, dass ich es nicht tue, umso größer.

Nate aus Wildflower Summer – Kelly Moran (S.262)

Die Charaktere konnten mich von Anfang bis Ende begeistern, ich habe mit ihnen gelitten, ihren Schmerz empfunden, ihr Glück, ihre Freude. Besonders Nate hat es mir mit seiner unbegreiflichen Art angetan. Am liebsten würde ich jetzt stundenlang von ihm schwärmen, aber überzeugt euch lieber selbst. Verliebt euch in ihn, wie auch ich es getan habe. Olivia scheint auf dem ersten Blick das genaue Gegenteil von ihm zu sein, zugleich ergänzen sie sich auf wunderschöne Weise und bieten ein Zusammenspiel, das wirklich Herzklopfen ausgelöst hat.

Die Verbindung zwischen beiden ist sofort greifbar, liegt in der Luft sobald sie aufeinander treffen. Von Seite zu Seite begleitet man die Protagonisten, wie die Gefühle immer tiefgründiger werden, an Intensität gewinnen, bis sie gar nicht mehr fortgedrängt werden können. Es gibt Spannung, Liebe, Tränen, Ängste und alles zu einem Geflecht verwickelt, aus dem man nicht mehr rauszukommen wagt.

Weil sie in liebte. Und er es zuließ.

Kelly Moran – Wildflower Summer (S.304)

Auch das Setting konnte mich vollends überzeugen. Die Ranch wurde mit all seinen dargeboten Möglichkeiten realitätsnah illustriert, lieferte zugleich aber auch spannungsvolle Geschehen und gab dem Roman einen einzigartigen Charme, dem ich von der ersten Sekunde an völlig ausgeliefert war.

Es ist ein Jahreshighlight, ein Buch, in dem man sich immer wieder verlieren kann und niemals genug bekommen würde.

5 von 5 Sternen

Bewertung: 5 von 5.

Lesesong Nummer 1.

Reasons Not To Die – Ryan Weaver

Über die Autorin:

Kelly Moran lebt mit ihren drei Söhnen in South Carolina, in den Südstaaten der USA. Sie wurde schon mit diversen Preisen ausgezeichnet und begeisterte ihre Leser und Kritiker unter anderem mit der Redwood-Love-Trilogie über drei Tierärzte in einem kleinen Ort in Oregon. So urteilte beispielsweise die RT Book Reviews über Band 1: «So voller Wärme und Gefühl, dass man sich unweigerlich verliebt …» Die Bücher standen etliche Wochen auf der Bestsellerliste des Spiegels. Mit «Redwood Dreams» wurde die Erfolgstrilogie um zwei Spin-off-Bände ergänzt.

In «Wildflower Summer», ihrer neuen zweibändigen Reihe, erzählt Kelly Moran herzzerreißende Liebesgeschichten, die auf einer Ranch in Wyoming spielen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s