Duty & Desire – Verboten sinnlich | Rezensionsexemplar

Die Geschichte um die Rekruten der New Yorker Polizeiakademie geht weiter…

Allgemeines zum Buch

Titel: Duty & Desire – Verboten sinnlich
Autor/in: Tessa Bailey
Verlag: Kyss – Rowohlt 
ISBN: 978-3-499-27577-7
Genre: New Adult
Seitenzahl: 368
 
Preis: 12,99€ (Paperback)
 

Klappentext:

Die Polizeiakademie bereitet sie auf alles vor. Nur nicht auf die Liebe …
Jack Garrett ist nur wegen einer verlorenen Wette auf der Polizeiakademie. Cop zu werden ist für ihn keine Berufung, sondern eine Möglichkeit, Rechnungen zu bezahlen. Seine Nächte verbringt er damit, Erinnerungen in Alkohol zu ertränken und sich in One-Night-Stands zu verlieren. Niemand ahnt, warum er das tut, und genau so soll es bleiben. Manche Geheimnisse sind zu groß, zu dunkel, um sie zu teilen. Doch dann lernt er eines Abends eine irische Touristin kennen und ist sofort fasziniert von Katies offener, ehrlicher Art. Er raubt ihr noch am ersten Abend einen Kuss, ohne zu ahnen, welche Konsequenzen diese Begegnung haben wird …

Sinnlich, gefühlvoll, berührend: Der zweite Band der Duty&Desire-Trilogie um drei Polizeirekruten in New York.

Meine Meinung:

Obwohl mich der erste Teil der Duty&Desire-Trilogie zum Ende hin ein wenig enttäuscht hatte, wollte ich dennoch den zweiten Band der Reihe lesen. Ausschlaggebender Grund war vor allem die Leseprobe gewesen. Jack schien mehr nach meinem „Lesegeschmack“ zu sein. Und zu Beginn der Geschichte hat sich mein erstes Gefühl bestätigt. Ein Dankeschön geht an den Kyss-Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! 

Tessa Schreibstil war mal wieder flüssig und angenehm zu lesen. Der Grundaufbau der Handlung hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen, da das Einbeziehen der Polizeiakademie noch größer als im ersten Band ausgefallen ist. Bei den ersten zwei Dritteln hat mir das Lesen wirklich gefallen, obwohl mich von Beginn an die Story nicht so richtig fesseln konnte.

Katie fand ich von der ersten Sekunde an sympathisch. Ihr Charakter präsentierte eine starke, ehrliche und zugleich auch sehr verletzliche Frau. Hinter ihrer Fassade steckt viel verborgen, dass man im Laufe der Geschichte mehr zu verstehen lernt. Von Tessa hat sie Eigenschaften und Interessen bekommen, die mal nicht dem typischen Rahmen entsprachen. Trotzdem war viel von ihr immer noch auf die klischeehafte Irin zurückzuführen, wodurch sie mich dann doch nicht ganz von sich überzeugen konnte. 

Mit Jack verlief es ähnlich: Einerseits mochte ich ihn, seine Art ging mir aber irgendwann einfach … an die Nieren. 

Ein weiterer großer Minuspunkt war auf jeden Fall der Sextalk. Ich habe nichts gegen den Erotikanteil, wirklich nicht, aber die Unterhaltung der beiden und vor allem Jacks Worte waren mir irgendwann zu viel. Einiges habe ich letztendlich nur noch überflogen. Leider war die Storyline auch nicht unbedingt unvorhersehbar. Man konnte sich im Verlauf immer mehr zusammenreimen und wusste irgendwann, worauf das ganze hinauslaufen würde. Dadurch fehlte mir der Drang weiterlesen zu wollen und die Spannung war einfach nicht greifbar.

Ebenso konnte man auch keine wirkliche Charakterentwicklung wahrnehmen. Natürlich sind die beiden am Ende anders als am Anfang, aber die zentralen Probleme schienen einfach durch einen Windhauch hinfort geweht worden zu sein. Ähnlich verlief es mit den Gefühlen. Bereits von der ersten Begegnung an spüren die Protagonisten für den jeweils anderen etwas, das sie noch nie zuvor empfunden haben – an dieser Stelle: Hallo Klischee! – und der weitere Tiefgang der Gefühle blieb vollkommen auf der Strecke. Wie im ersten Band verlief auch das Ende zu kitschig und teils unrealistisch. 

Im Vergleich zu Ever & Charlie liegt der zweite Teil der „Duty&Desire“ etwa gleich auf. Wer nach einer Geschichte für zwischendurch sucht, sollte die Reihe vielleicht mal ausprobieren. Ich bin mir sicher, für manche sind die Bücher gefühlvoll genug, mir hat allerdings einfach ein wenig gefehlt.

3 von 5 Sternen

Zur Autorin:

Tessa Bailey, aufgewachsen in Kalifornien, studierte am Kingsborough Community College und an der Pace-University in New York. Ihr Studium finanzierte sie sich als Kellnerin. Nach ihrem Abschluss versuchte sie sich als Journalistin, doch die Arbeit an ihren eigenen Geschichten zog schnell ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Tessa Bailey hat bereits über zwanzig Romane veröffentlicht und stand mehrfach auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Long Island, New York. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s