Wenn ich deine Wahrheit kenne – Rezensionsexemplar

„Wenn ich deine Wahrheit kenne“ ist der erste Teil, der Eagles-Eishockey-Reihe von Josie Charles. Durch die Aktion mit Mainwunder habe ich die Chance bekommen, das erste sowie auch das zweite Buch zu lesen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Nina und Tanja. Beide Bücher sind vom Cover her wirklich wunderschön und auch die Klappentexte haben mein Interesse bereits in wenigen Sekunden geweckt.

Als Mia ihr Studium in Berkley beginnt, ist sofort klar: Slater Thorn ist der Mistkerl, der ihre Schwester Lea bedroht und von der Uni geekelt hat. Kurzerhand beschließt sie, Rache an dem beliebten Eishockey-Spieler und Frauenschwarm zu nehmen. Sie nimmt sich vor, sein eiskaltes Herz zu brechen, doch Slater verhält sich vollkommen anders als sie erwartet. Mit seiner offenen Art zieht er Mia in seinen Bann. Ist das nur eine Masche, um sie ins Bett zu kriegen? Mit allen Mitteln versucht Mia, Slaters Charme zu widerstehen – bis sie die wahre Bedrohung erkennt … (Klappentext)

Trotzdem muss ich ehrlich sein, aus Angst enttäuscht zu werden, habe ich meine Erwartungen sehr niedrig gehalten und bin mit einem kleinen Bauchkribbeln ans Lesen gegangen. Dabei wurde ich dann von Josie ziemlich überrascht. Ihr Schreibstil ist angenehm und hat mich das Buch in kürzester Zeit beenden lassen. Die Idee dahinter oder viel mehr das Problem, mit dem Mia zu kämpfen hatte, hat mir wirklich sehr gut gefallen. Im Grunde mochte ich Mias Charakterzüge sehr und konnte ihre Gefühle und Gedanken eigentlich so gut wie immer nachvollziehen, dennoch kam es mehr als einmal zu Situationen, in denen ich mir am liebsten mit beiden Händen die Augen zugehalten hätte. Josie hat wirklich ein Talent dafür, unangenehme Situationen zu erschaffen. Gleichermaßen schafft sie es aber auch wieder, aus solchen Augenblicken herauszukommen, ohne vollkommen im Boden versinken zu wollen.

Slater und Mia haben beide mit Problemen zu kämpfen, wobei Slater noch stärker darunter leidet. Die Kapitel aus seiner Sicht geben einem einen guten Einblick in seine Persönlichkeit und ich mag ihn sogar noch mehr als Mia. Zu Beginn ist Mias Sicht auf ihn und das Leben in Berkley von Vorurteilen durchzogen und das hat mich schon ein wenig ‚genervt‘. In Slater hingegen war ich von der ersten Sekunde an verliebt. Seine aufrichtige Art ist einfach unbeschreiblich und ich kann mich wirklich nur fragen, wie man ihn bitte nicht lieben kann.

Ein großer Pluspunkt ist ebenso, dass Eishockey bzw. das Eislaufen nicht nur eine kleine Nebensache ist, sondern in die Liebesgeschichte von Slater und Mia mit eingebunden wurde. Die Spielszenen waren gut beschrieben, genauso wie die Szenen, in denen Mia Eislaufen lernt. Ich selber mag Eishockey sehr gerne und ich denke, auch, wenn man nicht wirklich etwas für diesen Sport übrig hat, sind die Szenen doch nicht sehr langweilig.

In allem mag ich das Buch wirklich gerne und auch die Charaktere. Trotzdem bin ich der Meinung, dass hundert Seiten mehr, dem ganzen noch mehr Tiefe gegeben und sie keinesfalls geschadet hätten. Ich wäre nämlich gerne noch ein bisschen länger bei ihnen geblieben.

4,5 von 5 Sternen

Infos zum Buch:

Titel: Wenn ich deine Wahrheit kenne

Autor: Josie Charles

Verlag:  Independently published (2. August 2019

Sprache: Deutsch

ISBN 978-1086950571

Seitenanzahl: 420 Seiten

Preis: 11,99€ (Taschenbuch)

Link zum Buch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s