Show me the stars – Rezensionsexemplar

Manchmal läuft das Leben nicht so wie erhofft. Liv hat einen festen Plan: Journalistin werden. Das Studium hat sie schnell abgeschlossen, doch im richtigen Berufsleben gerät alles nach einem verpatzen Interview ins Wanken. Ihr Plan ist an die Wand gefahren, liegt zerbrochen vor ihren Füßen auf dem Boden. Um sich darüber klarzuwerden, was sie mit ihrem Leben machen möchte, nimmt sie einen Job als Haussitterin an und reist kurze Zeit später nach Irland. Für sie heißt es also sechs Monate einem Leuchtturm auf einer einsamen Insel Gesellschaft zu leisten. Doch nicht nur ihre unsichere Zukunft beschäftigt sie, denn der gutaussehende Ire Kjer bringt ihr Herz gefährlich schnell zum Schlagen.

Normalerweise gehe ich nie genau auf das Cover ein, doch bei diesem Buch muss ich einfach sagen, wie unglaublich schön es ist. Ein großes Dankeschön an den Kyss-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Nun aber zum Buch: Der Schreibstil von Kira Mohn ist flüssig und leicht und hat dafür gesorgt, dass die Seiten nur so dahin geflogen sind. Zu Beginn bekommt man einen guten Einblick in Livs Leben und kann sie dadurch genau kennenlernen, bevor der Aufenthalt in Irland beginnt. Liv war mir bereist von Anfang an sehr sympathisch. Ich konnte mich gut mit ihr identifizieren, da sie zwar eine sehr abenteuerlustige und risikobereite Person ist, aber dennoch in manchen Situationen zögerlich handelt. Sich Selbst zu finden spielt eine entscheidende Rolle in der Geschichte von ihr und der Aufenthalt in Irland hat die wahre Liv mehr hervorgebracht als verändert. 

„Wir retten uns selbst, und wir tun es gemeinsam.“ (S. 394)

Kjer war vom ersten Eindruck ein sehr sympathischer Charakter. Je mehr man ihn jedoch kennenlernt, desto offensichtlicher wird, dass sich hinter der lockeren Fassade etwas verbirgt, das viel gebrochener ist, als es auf den ersten Blick scheint. Die Frage, welche Geheimnisse er mit sich herumträgt und wer der wahre Kjer wirklich ist, beschäftigte mich die ganze Zeit und war ein weiterer Grund, weshalb ich nicht aufhören konnte zu lesen. Obwohl die Beziehung der beiden bereits von der ersten Sekunde an zum Scheitern verurteilt ist, haben die Charaktere doch unglaublich gut miteinander harmoniert. Die Zeit zusammen war jedes Mal etwas Besonderes, ebenso haben mir auch die Nebencharaktere sehr gut gefallen – vor allem Airin.

Das Setting war auch etwas ganz Besonderes. Kira hat die Landschaft unglaublich gut beschrieben und ich habe mich einfach nur Zuhause gefühlt. Leider ging das Buch viel zu schnell zu Ende und ich musste die Protagonisten gehen lassen.

Für mich ist es wirklich ein absolutes Herzensbuch und ich freue mich schon darauf, es dieses Jahr noch einmal zu lesen. Denn das steht definitiv schon fest.

5 von 5 Sternen

 

Infos zum Buch:

Titel: Show me the stars

Autor: Kira Mohn

Verlag: Rowohlt

Sprache: Deutsch

ISBN 978-3499275999

Seitenanzahl: 416 Seiten

Preis: 12,99€ (Taschenbuch)

Link zum Buch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s