Dark Love – Dich darf ich nicht lieben

Ein Sommer in Las Vegas, 8 Wochen. Das ist der aufgezwungene Plan, den die 16-jährige Eden für diesen Sommer hat, doch so schön es sich als Erstes auch anhört, ist für Eden dieser Sommer nicht in der geringsten Weise ein angenehmer Urlaub. Ihr Vater, der sie und ihre Mutter vor drei Jahren verließ, hat sie zu sich eingeladen und nur ungern will Eden dieses Angebot eigentlich annehmen. Dennoch steht sie mit ihrem Gepäck am Flughafen und wird einen Sommer bei ihrem Dad und seiner neuen Familie verbringen, die nicht nur aus einer neuen Frau besteht, sondern auch aus weiteren drei Brüdern. Und besonders der launische, ständig missgelaunte 17-jährige Tyler macht sie rasend. Er ist unmöglich, abstoßend und doch fühlt sich Eden von ihm auf eine Art und Weise angezogen, die sich nicht so einfach ignorieren lässt. Sie will hinter seine Fassade blicken, ihn kennenlernen und damit ist sie auf dem besten Wege ihr Herz an einen Stiefbruder zu verlieren, den sie nie wollte. Eine Liebe, die nicht sein darf…

Estelle Maskame ist für mich ein wahres Vorbild – so jung und schon mehr als nur ein Buch veröffentlicht. Ihr Schreibstil ist unglaublich angenehm und flüssig zu lesen und die Seiten des Buches sind wirklich so dahin geflogen. Ich war überrascht, dass es so war und das die Charaktere trotz ihres noch relativ jungen Alters nicht so kindisch waren, wie ich es erwartet habe.

Ab der ersten Seite mochte ich Eden eigentlich sehr gerne. Sie ist vom Charakter her mir sehr ähnlich und deswegen hatte ich nie das Problem ihre Handlungen nicht nachvollziehen zu können. Die Beziehung zu ihrem Dad ist eher schwierig und um ehrlich zu sein, hätte ich mir sehr gerne gewünscht, dass diese ein bisschen mehr in die Geschichte mit einfließt. Natürlich gab es einen Moment, in dem der Schmerz und die Wut die Oberhand gewonnen haben und sie einen Streit mit ihrem Dad hatte, aber so richtig hat sie nicht das angesprochen, was sie die ganze Zeit über ihn gedacht hat. Eden ist eigentlich nicht bereit dafür ihm zu verzeihen und das merkt man eben an ihren Gedanken, die sie oft nicht ausspricht.

Tyler ist natürlich nicht so, wie er auf den ersten Blick zu sein scheint. Er verbirgt ein Geheimnis und so gut wie niemand weiß wirklich, weshalb er sich so benimmt, wie er es eben tut. Er trinkt viel, nimmt Drogen und dabei ist nicht nur die Rede von einem Joint. Eden passt das gar nicht und obwohl sie eigentlich keine enge Bindung zu ihrem Stiefbruder hat, stellt sie sich dem doch in den Weg und versucht ihn davon abzubringen. Das Eden dadurch eher zu einem nervigen, kleinen Mädchen wird, ist vermutlich klar. Trotzdem waren die kleinen Streitigkeiten und Bemerkungen von Tyler doch auf irgendeiner Art und Weise süß. Ein bisschen habe ich mein Herz an ihn verloren und besonders als ich erfahren habe, wieso er so ist, wie er ist.

Von der Geschichte wurde man einfach nur mitgerissen und mir fiel es ungemein schwer dieses Buch aus der Hand zu legen. Am Ende wurde mein Herz leider doch gebrochen und ich warte jetzt sehnlichst darauf die Story von den beiden weiterzulesen.

4,5 von 5 Sternen 

Infos zum Buch:

Titel: Dark Love – Dich darf ich nicht lieben

Autor: Estelle Maskame

Verlag: Heyne

Sprache: Deutsch

ISBN 978-3453270633

Seitenanzahl: 464

Preis: 9,99€ (Taschenbuch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s